Mittwoch, 26. Februar 2014

Neue Konferenz: Die 1. Exklusiv-Tagung Fachbuch zeigt die Zukunftschancen für Fach- und Lehrbücher auf

Egal ob in den Bereichen Medizin, Kunststofftechnik, Chemie oder RWS – Fachbücher als große Sinneinheiten bieten Autoren und Lesern die Möglichkeit, Themen umfassend zu betrachten. Seit Jahrzehnten bilden sie eine gut kalkulierbare Größe in vielen Verlagen: Für die Zielgruppen stellen Fachbücher vertrauenswürdige und zuverlässige – in Beruf, Lehre und Studium oftmals unverzichtbare – Informationsquellen dar und haben sich zum Teil als Standardwerke für ganze Berufsgruppen etabliert. Im Gegenzug werden auf Seiten der Käufer deutlich höhere Preise als im Publikumssegment akzeptiert.

Doch die Konkurrenz der kostenlosen Wissensangebote im Internet wird immer größer. In Zeiten von offenen Plattformen wie Wikipedia oder Connexions und spezialisierten Fachforen wie mediengestalter.info können sich Verlage längst nicht mehr auf ihrem Expertenstatus ausruhen. Und auch kostenpflichtige Fachinformationsangebote wie zum Beispiel juristische Suchmaschinen – oftmals von verlagsfremden Anbietern entwickelt – bringen Verlage unter Druck.

Was sind die richtigen Strategien, um in diesem Marktumfeld bestehen zu können und die Position als zuverlässiger Lieferant von dauerhaft gültigen, aber auch kurzfristig relevant werdenden Fachinhalten weiter auszubauen? Ist es die Aufwertung von Print, etwa durch exklusive Inhalte und eine Premium-Ausstattung? Ist es die digitale Verwertung der (Print-)Inhalte als E-Books oder Apps, die dem Leser zum Beispiel mit Infografiken und Multimediainhalten einen zusätzlichen Mehrwert bieten? Oder liegt die Zukunft im Auf- und Ausbau vernetzter Online-Plattformen, die für den Nutzer alles in einem sind: digitale Fachbibliothek, Themen-Scout und Wissensmanager?

Auf der 1. Exklusiv-Tagung Fachbuch der Akademie des Deutschen Buchhandels, die am 26. MÄrz 2014 in München stattfindet, zeigen Branchenexperten, mit welchen Strategien ihre Verlage auf die aktuellen Herausforderungen im Bereich Fachbuch reagieren und wie sie den (digitalen) Transformationsprozess in ihren Häusern managen. Neben dem Input aus der Praxis steht der unmittelbare Austausch zwischen Teilnehmern und Referenten im Vordergrund, zum Beispiel im Rahmen interaktiver Roundtable-Sessions.

Programm

Fachbuch, E-Book, Online-Portal –
Zukunftsstrategin und Nutzungstrends für Fachbücher
Das Prinzip Fachbuch oder Fachbuch aus Prinzip?
Ehrhardt F. Heinold, Geschäftsführer, Heinold, Spiller & Partner
E-Book, Web-Lösung oder interaktive App?
Digitalstrategien für Fachbücher

Dr. Guido F. Herrmann, Verlagsleitung Chemie, Georg Thieme Verlag

Neue Produktstrategien und Geschäftsmodelle für Fach-Content
Vom Fachbuch zur integrierten Kundenlösung –
Die Fachdatenbank Plastics Online Dr. Hermann Riedel, Verlagsleiter, Carl Hanser Verlag
Fachbuch goes eBibliothek
Springer für Professionals als digitaler Wissensmanager
Beatrice Gerner, Director eSolutions, Springer DE
Crowdsourcing, Data-Mining und digital to print
Vom Lehrbuch zum E-Learning und zurück

Katja Splichal, Leitung Lernmanagement Systeme, Eugen Ulmer Verlag
Innovation, Überraschung, Originalität
Der USP des inspirationsorientierten Fachbuchs

Gregory Zäch, Geschäftsführer, midas publishing group

Interaktive Roundtables
  • Big Data, was nun? Wie man Kundendaten für bessere Produkte einsetzt
  • CMS, Ausgabeplattform, PPM – Effiziente Systeme vom Autor bis zum Leser
  • Open Access, eTextbooks und MOOCs – Die Diskussion um Fachmedien  in Großbritannien
Neue Vermarktungs- und Vertriebsstrategien für Fach-Content
Crossmediale Fachvermarktung
Die Neuerfindung des Lexikons der Psychologie

Daniel Ebneter, Chief Digital Officer, Hogrefe Verlagsgruppe
Internationaler Vertrieb von digitalen Fach-und Lehrbüchern
Herausforderungen und Business Modelle
Annika Bennett, Vertriebsleitung E-Book, Taylor & Francis

Zielgruppe

Die Exklusiv-Tagung richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Verlagen, die sich intensiv mit Strategien und Konzepten für Fachbücher auseinandersetzen wollen. Experten aus der Branche präsentieren ihre Cases aus der Praxis und diskutieren mögliche Zukunftsszenarien und digitale Alternativen.

Weitere Informationen und Anmeldung über die Website der Buchakademie.

Keine Kommentare: