Dienstag, 29. Mai 2012

Die 5. Fachkonferenz Verlag 3.0 thematisiert in diesem Jahr das Potential von Customized Content

Vom individuellen E-Learning-Programm bis zur Augmented Reality App – während Verlagsprodukte traditionell ohne individualisierbare Bestandteile vermarktet werden, ist es heute durch digitale, mobile und interaktive Technologien möglich, Medien und Services exakt auf einzelne Kundenbedürfnisse zuzuschneiden.

Dabei gibt es vielfältige Ansätze: Fachverlage können ihren B2B-Kunden beispielsweise mit Portalen wie Jurion 3.0 eine individuelle Arbeitsumgebung bieten oder sich auch direkt als Dienstleister mit passgenauen Serviceangeboten positionieren. Auch Publikumsverlage haben z. B. die Möglichkeit, auf effizientem Wege einzigartige Buchformate für Ihre Kunden zu entwickeln, indem sie sich auf wenige Inhalte konzentrieren, diese aber kundenindividuell zusammenstellen. Doch bei allen Unterschieden in den Geschäftsmodellen: Immer stehen der Kunde und seine speziellen Bedürfnisse im Mittelpunkt. Hier stehen Verlage vor der Herausforderung, den Austausch mit ihren Zielgruppen noch weiter zu intensivieren, produktiv zu gestalten und neue Workflows und Prozesse zur kundengetriebenen Produktentwicklung zu etablieren.

Doch wie viel Potenzial haben die neuen Geschäftsmodelle und wollen Kunden überhaupt individualisierte Inhalte? Wie kann effiziente und produktive Kundenkommunikation im Verlag aussehen? Bietet Personalisierung sogar eine Antwort auf den Wertverfall von Inhalten und wie funktioniert dieser Ansatz im Bereich der Firmenkunden?

Erfahren Sie auf der 5. Fachkonferenz Verlag 3.0, wie Sie durch eine neue Dimension der Kundenorientierung innovative und vor allem nachhaltige Geschäftsmodelle entwickeln können - Thema dieses Mal: "Customized Content: Mit personalisierten Medien und Services in die Zukunft". Aktuelle Best Practices zeigen, wie sich personalisierte oder personalisierbare Produkte im Verlag entwickeln und vermarkten lassen. Zusätzlich zu den Fachvorträgen können Sie mit Referenten und Teilnehmern in Round Table Sessions einige der zentralen Themen vertiefend diskutieren.

Die Agenda

Key Note
  • Auf dem Weg zum persönlichen Medium: Der Verlag als Freund des Kunden Prof. Peter Wippermann, Gründer, Trendbüro
Geschäftsmodell Kundendienstleistung
  • Vom Produktvermarkter zum Sprachdienstleister: Das Beispiel speexx Armin Hopp, Vorstand, digital publishing /Speexx
  • Jurion 3.0: Die individuelle Arbeitsumgebung für Juristen Christian Dirschl, Content Architect, Wolters Kluwer
Innovative Strategien für die Medien-Personalisierung
  • Jedem Nutzer seine Website: Die neue Personalisierungsstrategie von Haufe.de Bastian Plieninger, Senior Produktmanager, Haufe
  • Social Media Monitoring: Der Einstieg zu neuen Community-Medien Markus Elsen und Frank Völkel, Geschäftsführer, New Times Corporate Communication, Haufe-Gruppe#
  • Semantic Publishing – die Zukunft der Personalisierung Michael Dreusicke, Geschäftsführer, Paux Technologies
4 Round Tables zur Vertiefung und zum Austausch mit Michael Dreusicke, Theresa Filipovic, Bastian Plieninger und Christian Dirschl
Kunden als Co-Redakteure
  • Erfolgsfaktor Personalisierung: Wie durch Customizing gedruckte Bücher verkauft werden Christoph Hünermann, Geschäftsführer, Wissen Media
  • Custom Publishing – das Wunschwissenschaftsbuch Theresa Filipovic, Senior Manager Electronic Marketing, Verlag Walter de Gruyter

Termin, Ort, Konditionen

Die 5. Fachkonferenz Verlag 3.0 findet am 04. Juli 2012 in München in den Räumen der Akademie des Deutschen Buchhandels statt. Weitere Informationen auf der Akademie-Website.

Keine Kommentare: