Mittwoch, 2. Dezember 2009

Paid Content propagieren, Print verschenken - Widersprüche in der Verlagsstrategie

Über einen Twitter-Hinweis von Hugo E. Martin bin ich auf einen Beitrag von Samir Husni in seinem MRMagazine-Blog aufmerksam geworden. Husni weist auf einen Widerspruich hin, der auch mir immer wieder auffällt: Verlage beklagen die Kostenlos-Kultur des Internet und reden über Paid Content, verschenken aber seit Jahren ihre Printobjekte. Husni schildert, wie er bei einem Verlag 18 Magazine für eine Abogebühr von je 5 $ per anno bestellt hat, und zwar "Must have"-Titel! Zu recht fragt er nach dem Sinn solcher Angebote:

"How can you create a 'Must Have' magazine when you are only charging $5 for an entire year? (...) Are we going nuts or there is some rhyme and reason behind the madness. I, for one, think we are still operating in the same state of coma that hit our industry in September of 2008. Every time I see signs of hope from this media company or the other, something big, such as this great offer, kills any signs of hope and tells me that we are still in a deep deep coma. A year for $5 is not a good recipe for success. Feel free to differ!"

Nicht nur in den USA, sondern auch bei uns sind diese Anreize längst Standard. Immer mehr Leser Beispiel abo-direkt.de: "Holen Sie sich die besten Geschenke mit einem Abonnement! Belohnen Sie sich selbst... ...mit Prämien aus unserer umfangreichen Auswahl. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist einen neuen Zeitschriftenleser zu werben. Gewinnen Sie Verwandte, Nachbarn oder Kollegen für die vielen Vorteile eines Zeitschriftenabos. Informieren Sie sich jetz über unsere Abo Prämien. Unser Prämienabo mit einer reichhaltigen Prämienauswahl! Für die Vermittlung eines Zeitschriftenabos erhält der Werber eine von über 300 wertvollen Prämien! Stöbern Sie in unserem reichhaltigen Prämienangebot und suchen Sie sich Ihre Wunschprämie aus. Ein kleiner Auszug aus der Liste der Prämien: Bargeld mit bis zu € 170,-, Cinemaxx Kino-Gutscheine, Douglas-Gutschein über € 40,-, OTTO-Gutschein über € 40,-, Reise-Gutschein über € 50,-"

Bezahlte Inhalte? Gerne doch - mit einer Barprämie, einem Kofferset, einer Kaffemaschine...

1 Kommentar:

hemartin hat gesagt…

Erratum: es waren 18 Magazine á 5 USD = 90 USD