Montag, 21. Juli 2008

Vorankündigung: Das 10. CrossMediaForum

Seit 2002 veranstalten wir, gemeinsam mit Nionex, das CrossMediaForum (CMF). Im Mittelpunkt stand und steht die Frage, wie Verlage Inhalte crossmedial managen und publizieren können. Jetzt steht das Programm für das nächste CMF, das wir bereits zum 10. Mal am 18.09.2008 in München veranstalten. Thematisch dreht sich beim nächsten CMF alles um crossmediale Workflows, also um die Frage, wie digitale Arbeitsabläufe und Datenströme so gestaltet werden können, dass eine crossmediale Produktion möglich wird.

Moderne Workflows müssen dabei drei Anforderungen genügen:
  1. Standardisierung: Nicht nur für Arbeitsabläufe, sondern vor allem für ihre digitale Abbildung (Workflow), müssen Standards definiert werden, damit die verschiedenen Arbeitsschritte (und die unterstützenden Systeme) reibungslos ineinander greifen.
  2. Automatisierung: Die Standardisierung ist eine Voraussetzung für die Automatisierung, bei der durch definierte Regeln bestimmte Prozesse ausgelöst werden. Beispiel eines solchen Automatismus wäre die Auslieferung von Produktmetadaten an Handelspartner im ONIX-Format.
  3. Integration: Die unterschiedlichen Workflows werden von verschiedenen Softwaresystem abgebildet, die so integriert werden müssen, dass medienbruchfreie Abläufe ohne manuelle Eingriffe möglich werden.
Trotz dieser "Industriealisierung" der Geschäftsprozesse darf die Kreavität der Mitarbeiter nicht eingeschränkt werden, denn ein Verlag ist und bleibt ein Unternehmen, das von der Vielfältigkeit der Produkte und der Kreavität lebt (einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema finden Sie in der Juli-Ausgabe unseres Newsletters).

Wie eine optimale Kombination aus Kreavität und Industriealisierung gestaltet werden kann, das zeigen die Vorträge und Fallbeispiele im nächsten CrossMediaForum: Das Temenspektrum reicht von der "digitalen Verlagsauslieferung" über ein Szenario zum digitalen Buchverlag bis hin zu den "wirksamsten Effizienzkillern für Ihren Content Workflow." Das komplette Programm und Buchungsinformationen finden Sie auf der CMF-Website. Achtung: Noch bis Ende Juli gibt es Frühbucherrabatt.

Keine Kommentare: