Dienstag, 2. Oktober 2007

Frankfurter Buchmesse: Podiumsdiskussion zur Verlagsherstellung

In unserer Studie zur Verlagsherstellung, die im April diesen Jahres erschienen ist, haben wir die Veränderungen in der Verlagsherstellung untersucht. Der Haupttrend: Aus dem "handwerklichen" Verlagshersteller wird ein Prozessmanager, der nicht nur komplexe Abläufe ermöglichen, sondern auch eine Abteilung von Spezialisten führen muss. Die Bandbreite der Produkte erweitert sich ständig, ebenso wie Zahl und Art von Lieferanten, deren Leistungen selbstverständlich international eingekauft werden.

Wie sehen Herstellungsleiter diese Entwicklung? Mit dieser Frage beschäftigt sich im Rahmen des "Forum Verlagsherstellung" ein Panel , das von mir auf der Buchmesse geleitet wird. Nach einer einleitenden Key Note, in der ich kurz die Ergebnisse unserer Studie vorstelle, diskutieren:
  • Ellen Böckmann, Brockhaus AG
  • Vitus Graf, Deutscher Ärzte-Verlag
  • Wolfgang Hanke, Random House
  • Markus Wilhelm, Prestel Verlag
Im Mittelpunkt der Diskussion stehen fünf Themenbereiche:
  • Welche Veränderungen in den Anforderungen an die Herstellung gibt es bzw. wird es geben?
  • Entwickelt sich der Hersteller von Handwerker / Einkäufer zum (Prozess)Manager?
  • Wo sollte die Herstellungsleitung organisatorisch (Entscheidungsprozesse) und hierarchisch im Unternehmen angesiedelt sein?
  • Welche Qualifikationen braucht ein/e Hersteller/in heute und morgen?
  • Ist die Ausbildung auf diese Anforderungen eingestellt?
Die Teilnahme am Forum ist kostenlos. Hier die Daten: Freitag, 12. Oktober 2007, 12 bis 13 Uhr in Halle 4.0, Stand D 1352.

1 Kommentar:

SEO_Medical hat gesagt…

Viele nützliche Informationen. Werde diesen Blog öfter besuchen. Danke !

Home Business